Die richtige Adresse für Studenten und Absolventen!
Home

Blog

Jobs

Wiki

Kolumne

Job-Quartett











Blog





Artikel







castle-150x150 Es kommt nicht allzu häufig vor, dass sich jemand gegen die altehrwürdige Universität Oxford entscheidet, wenn er mit einer Zusage rechnen kann. Daher dürfte das Auswahlkomitee des Magdalen College nicht schlecht gestaunt haben, als die 19-jährige Britin Elly Nowell ihre Bewerbung nach einem Vorstellungsgespräch in der juristischen Fakultät mit der Begründung zurückzog „Oxford würde ihrem Standard nicht entsprechen“ und gehe zudem unfair mit Bewerbern um.

Mit diesen Vorwurf sieht sich die prestigeträchtige Universität nicht zum ersten Mal konfrontiert: Bereits des Öfteren stand sie in der Kritik, größtenteils Bewerber aus der weißen Mittel- und Oberschicht aufzunehmen. So kritisierte im vergangenen April der Regierungschef Cameron, dass die Uni zu wenig schwarze Studenten aufnehmen und kaum Absolventen staatlicher Schulen berücksichtigen würde. Nowell warf der Uni in ihrer Absage zudem vor, nicht zwischen Elitedenken und Diskriminierung unterscheiden zu können.

Die Studentin wird allerdings nicht nur als Heldin gefeiert, die dem elitären System die Stirn geboten hat, sondern wird auch stark kritisiert – natürlich aus den Reihen der Oxford Universität. Nowells Absage klinge wie ein schlechter PR-Gag und ihre Argumente seien zum Teil hinfällig, wie die Studentenzeitschrift „Cherwell“ argumentiert.

Schwierig zu sagen, ob hinter Nowells Aktion ein selbstloser Protestakt gegen das Bildungssystem oder doch nur Wichtigtuerei und verletzter Stolz stecken. Fest steht jedenfalls, dass der Begriff der „Elite-Universität“ in wenigen Ländern so hochgehalten wird, wie in England. Schaut man sich jedoch die momentane Lage im britischen Bildungssystem und die Folgen für die Wirtschaft an, fragt man sich ernsthaft, ob dieses Modell als zukunftsweisend bestehen bleiben kann.



 

ähnliche Artikel:
 Exzellenzinitiative: 11 Elite-Unis in Deutschland
 Studium zum halben Preis
 Elite Universität Yale engagiert Trickdieb als Dozent
 Harvard: Studentin beklagt laxen Umgang mit Missbrauchsopfern
 Harlem Shake in der Uni: Oxford feuert seine Bibliothekarin




Blog GO!Jobware - RSS Feed - Kommentare zu Oxford-Absage als Protest gegen das Bildungssystem

Kommentieren































Talentfreiheit
Ja, ich weiß, überall wird darüber berichtet ...













www.go-jobware.de - die richtige Adresse für Studenten und Absolventen!

Über uns | Kontakt | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | AGB | Impressum | Sitemap